Produktion

So entsteht Ihr Produkt bei Stuhl und Tisch
Auch wenn wir seit vielen Jahren täglich Stühle und Tische herstellen. Die Fertigung qualitativ hochwertiger Produkte bleibt eine Herausforderung. Und bis ein formschöner, stabiler Stuhl unsere Produktion verlassen kann, sind einige Arbeitsschritte nötig:

Die Idee
Zuerst steht immer eine Idee. Mit Handskizzen werden verschiedene Varianten und Formen gezeichnet. Schliesslich entscheidet der Modell-Ausschuss, welche Varianten für einen Musterstuhl freigegeben werden. 

Der Prototyp
Aufgrund der Handskizzen wird ein Musterstuhl gebaut. Anschliessend werden die Dimensionen angepasst. An den Formen wird mehrmals gefeilt; erst wenn alle Details stimmen, wird der Prototyp zur Serienreife freigegeben.

Das Massivholz
Das Aussuchen des passenden Massivholzes setzt gute Fachkenntnisse voraus. Stuhl und Tisch setzt ausschliesslich FSC-zertifiziertes Holz aus Schweizer Wäldern ein. Der Einkäufer muss wissen, zu was das Holz verarbeitet wird. Nur so können wir für eine einwandfreie Fertigung der Stühle garantieren. Das angelieferte Holz wird trocken gelagert und anschliessend im Trockenofen langsam und schonend auf 8 Prozent Holzfeuchtigkeit getrocknet. Dieser Prozess kann bis zu 3 Wochen dauern.

Der Zuschnitt
Bei diesem Arbeitsschritt treffen wir die erste Vorauswahl, die über die Qualität des Stuhls entscheidet: Unser Fachmann wählt nur die besten Bretter und schneidet ökologisch das heraus, was unserer internen Qualitätsvorschrift entspricht.

Das Holzbiegen
Holzbiegen unter Dampf ist eine kostenaufwändige Technik, die nur noch wenige Fachleute beherrschen. Die Holzteile werden im Wasserbad gekocht und mit der Biegemaschine in die vorgegebene Form gebracht. Anschliessend wird das Holz getrocknet, damit es seine Form behält. Wir wenden dieses traditionelle Verfahren an, damit die Holzfasern nicht durchtrennt werden und so die Stabilität des Holzes erhalten bleibt.

Die Bearbeitung
Mit Spezialmaschinen werden die Konstruktionsfräsungen in allen Schräglagen ausgeführt. Die Dimensionen und Verbindungen zwischen Fuss und Zarge sind entscheidend für die Stabilität des Stuhls. Wir legen deshalb grossen Wert darauf, dass die Konstruktionen - wie Schlitz und Zapfen - sorgfältig und passgenau ausgeführt werden.

Das Zusammenbauen
Nun müssen die Einzelteile genaustens zusammengepasst werden. Mit viel Leim und Fingerfertigkeit werden die einzelnen Elemente zu kompletten Stühlen zusammengepresst. Damit die Verbindungen festen Halt bekommen, wird der Leim lange getrocknet. Anschliessend werden die Füsse auf gleiche Länge geschliffen, so dass der Stuhl nicht wackelt.
Nun wird der Stuhl einer Kontrolle unterzogen. Entspricht er den hohen Qualitätsanforderungen, wird er für die anschliessende Oberflächenbehandlung sorgfältig geschliffen.

Die Oberfläche
In der Spritzkabine wird die gewünschte Beize (Farbe) aufgetragen und anschliessend mit einem transparenten Grundlack abgespritzt. Von Hand wird der Zwischenschliff vorgenommen, dann wird der transparente Decklack gespritzt. Bei der Behandlung der Oberfläche setzen wir umweltschonende Wasserlacke, Zweikomponentenlacke sowie Wachs und Öl ein.

Das Polstern
Polstern ist eine Kunst und wird bei Stuhl und Tisch ausschliesslich von Fachleuten und mit bestem Material ausgeführt. Unsere Unterkonstruktionen sind entweder mit Gurtenband, Federkerntaschen oder Schaumstoff ausgestattet. Die verwendeten Schaumstoffe entsprechend den feuerpolizeilichen Vorschriften und sind feuerhemmend. Die Bezugsstoffe weisen eine Qualität von mind. 30 000 Martindale (Scheuerfestigkeit) auf. Auf grösste Sorgfalt wird auch beim Zuschneiden und Nähen der Nähte geachtet. Die Stühle sollen sich im täglichen Einsatz über lange Zeit bewähren.

Die Endkontrolle
Nun werden die letzten Handgriffe am Stuhl ausgeführt. Es wird kontrolliert, ob der Stuhl mit Gleitern versehen ist, ob der Polsterbezug auch der richtige ist. Sind alle Qualitätskriterien erfolgt, wird der Stuhl zum Versand freigegeben.

Der Versand
Die Stühle werden je nach Versandart verpackt. Wird mit dem LKW ausgeliefert, betten wir die Stühle in Wolldecken – und schonen damit die Umwelt. Wird per Post oder Kurier geliefert, umhüllen wir die Stühle mit Luftpolsterfolien und verpacken sie in starke Kartonschachteln. Mit dieser Sorgfalt versuchen wir, jegliche Transportschäden zu vermeiden.
Der Stuhl ist bei Ihnen angekommen? Nehmen Sie Platz und testen Sie Qualität, Design und Bequemlichkeit. Wenn er Ihnen gefällt, stabil steht und sie bequem sitzen, dann hat sich unser Aufwand gelohnt.

NEWS