AGB

Es gelten unsere allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. (Download)

AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG

Bei diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") handelt es sich um privates Recht, das einseitig von der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG erlassen wurde. Diese AGB bleiben integrierender und ergänzender Bestandteil, auch für Aufträge, die über das Internetportal abgewickelt werden. Eine Änderung der AGB ist nur einseitig durch die genannte Gesellschaft möglich.

1. Geltungsbereich
1.1. Diese AGB enthalten Vorschriften, welche die Beziehung zwischen der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG und seinen Kundinnen und Kunden festlegen. Als Kundin oder Kunde gilt jede natürliche oder juristische Person, die von der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG verkauften oder zum Verkauf angebotenen Artikel einen Kauf tätigt.

1.2. Falls diese AGB über gewisse Punkte keine Angaben enthalten, ist das Schweizerische Obligationenrecht massgebend.

1.3. Von diesen AGB abweichende Konzessionen sind nur dann gültig, wenn diese mit der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG schriftlich vereinbart wurden.

1.4 Urheberrecht
Das Urheberrecht der Gestaltung, Form- und Farbgebung liegt vollumfänglich bei der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG. Teile daraus zu kopieren, oder herunterzuladen ist ohne unsere vorherige schriftliche Erlaubnis untersagt.

2. Kaufbedingungen/Angebote
Sofern nicht etwas anderes vereinbart ist, wird entsprechend dem dargestellten Muster oder Modell und dessen Beschreibung geliefert. Abweichungen in Farbe, Struktur und Verarbeitung sind vorbehalten.

2.1. Mit dem Abschluss einer Bestellung kommt zwischen der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG und dem Käufer ein bindender Kaufvertrag nach Schweizerischem Obligationenrecht zustande.

3. Lieferverzögerungen
3.1. Die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG liefern ihre Waren innerhalb der angegebenen Lieferfristen gemäss Artikelbeschreibung. Ausnahmen, können beispielsweise bis 12 Wochen dauern, die wir nicht selbst verantworten können. Sollte die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG aufgrund von Lieferschwierigkeiten, insbesondere Engpässen in der Fabrikation, nicht innert des vertraglich vereinbarten Termins, liefern können, kann sie dies innert einer branchenüblichen Nachfrist tun, ohne dass die Käuferin oder der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder die Verkäuferin für irgendwelche Kosten belangen könnte.

4. Vertragsrücktritt
4.1. Für das bereits Geleistete begründet der Vertragsrücktritt obligatorische Rückleistungspflichten. Damit verpflichten sich die Parteien, das Erhaltene entweder in natura zurückzugeben oder wertmässig zurückzuerstatten. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware jedoch Eigentum der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG. Diese ist berechtigt, auf Kosten des Käufers die Eintragung im Register des Eigentumsvorbehalts zu veranlassen, sofern sie ihre Forderung als gefährdet erachtet.

4.2 Wird die bereits avisierte Ware innert vierzehn Tagen nicht abgeholt, behält sich die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG das Recht vor, eine Lagergebühr pro Tag zwischen CHF 3.00 bis 15.00 je nach Grösse des Artikels zu verlangen.

4.3. Tritt die Kundin oder der Kunde vom Vertrag zurück, hat sie oder er keinen Anspruch auf Schadenersatz, es sei denn, die Kundin oder der Kunde hat die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG schriftlich innerhalb einer Woche nach dem Zuschlag detailliert darüber informiert, dass ihr oder ihm beim Dahinfallen des Vertrages ein Schaden erwachsen kann.

4.4. Die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG haftet jedoch nur für den Schaden, wenn ihr dabei ein Verschulden zur Last fällt und die Kundin oder der Kunde den Schaden auch beweisen kann. Die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG haftet für keine Schäden, die sie nicht selbst hätte beeinflussen können. Für Schäden, die sich aus dem Kauf, deren Versand und der Benutzung der Produkte ergeben und die wir hätten abwenden können, haften wir maximal für den Kaufbetrag des Produkts. Zur Verrechnung von Forderungen ist jedoch das Einverständnis beider Parteien nötig.

4.5. Andere Rücktrittsgründe stehen der Kundin oder dem Kunden keine offen. Tritt die Kundin oder der Kunde vom Vertrag aus einem Grund zurück, der gemäss diesen AGB nicht möglich ist, hat er den Schaden, welcher daraus für die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG entsteht, zu ersetzen.

4.6. Veränderungen in den Verhältnissen der Kundin oder des Kunden wie beispielsweise Zahlungsschwierigkeiten, Zahlungseinstellung, Sterbefall, Betreibungseinleitung usw. berechtigen die Stuhl und Tischfabrik Klingnau AG zum sofortigen Rücktritt von allfälligen Leistungsverpflichtungen. Allfällige Guthaben werden sofort zur Zahlung fällig.

5. Zahlungskonditionen
5.1.Unsere Zahlungskonditionen sind 30 Tage netto. Bei einem Auftragswert grösser Fr. 20’00.00 gilt 1/3 des Betrages bei Bestellung(innert 7 Tagen), 1/3 des Betrages vor Lieferung auf das Konto der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG, 1/3 30 Tage nach Rechnungsstellung mit Angaben der Referenznummer, zu überweisen.

5.2 Bleibt die Anzahlung länger als 14 Tage aus, ist die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG von ihrer Lieferpflicht entbunden.

5.3. Falls die Kundinnen und Kunden es beanspruchen, weist die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG, als mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen, ihren Kundinnen oder Kunden die Mehrwertsteuer aus.

6. Übergabe
6.1. Die Übergabe der verkauften Sache ist nach ausdrücklicher Vereinbarung zwischen der Stuhlund Tischfabrik Klingnau AG und der Käuferin oder dem Käufer entweder durch eine Selbstabholung oder durch eine Lieferung möglich.

6.2. Bei einer Selbstabholung ist der Standort der Firmensitz der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG

6.3. Lieferungen erfolgen durch den Spediteur der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG oder durch die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG selbst.

6.4. Die allgemeinen Lieferfristen können je nach Auftragswahl und seinen Modalitäten variieren.

6.5. Die bei der Abholung oder Lieferung entstandenen Verwaltungs-, Versand-, Zoll-, Lagererhaltungs- und Lieferungskosten sind nicht im Preis enthalten. Diese Kosten sind von der jeweiligen Kundin oder dem jeweiligen Kunden separat zu bezahlen. (siehe Ziffer 9)

6.6 Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises verbleibt das Eigentum an der Ware bei der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG.

6.7 Die Lieferkosten können je nach Angebot und Anzahl der gekauften Ware abweichen.

7. Annahmeverzug der Käuferin oder des Käufers
Kann aus irgend einem Grund, welchen die Käuferin oder der Käufer zu vertreten hat, die angebotene Lieferung nicht erfolgen oder holt die Käuferin oder der Käufer die Ware nicht innert der 10-tägigen Abholungsfrist ab, erhebt die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG zur Deckung ihrer zusätzlichen Kosten (Transport, Lagerung, Versicherung, Administration, etc.) eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 5% des Kaufpreises pro Monat.

8. Nutzen und Gefahr
8.1 Tische, Stühle, Eckbänke etc.
Für diese Waren liefert der Hersteller keine Schrauben oder Dübel für die Montage im Bau. Werden Beschädigungen durch Einsatz von Fremdmaterial an den Waren verursacht, haftet die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG nicht für den Schaden und der Garantieanspruch erlischt.

8.2. Nutzen und Gefahr gehen mit der Aussonderung der Sache auf die Erwerberin oder den Erwerber über.

8.3. Bei einem Versand oder bei einer Lieferung gehen Nutzen und Gefahr dann auf die Erwerberin oder den Erwerber über, wenn die Sache zur Versendung oder Lieferung übergeben wurde.

9. Gebühren / weitere Kosten
9.1. Die Gebühren und weitere Kosten werden in jedem Angebot deklariert. Sie gehen zu Lasten der Erwerberin oder des Erwerbers.

9.2. Soweit nichts anderes vereinbart wird, fallen der Käuferin oder dem Käufer bei der Selbstabholung folgende Gebühren/ Kosten an:
Lagerkosten: Falls die Abholungszeit von 10 Tagen (Ziffer 7) nicht eingehalten wird, können pro Tag weitere CHF 100.– verlangt werden.

9.3. Haben sich die Parteien für eine Lieferung geeinigt, so hat die Kundin oder der Kunde die folgenden Lieferkosten zu bezahlen: a) fixe Lieferkosten, welche im Angebot erwähnt sind bzw. diejenigen, welche mit der Verkäuferin oder dem Verkäufer für Lieferungen innerhalb der Schweiz vereinbart wurden. Diese Lieferkosten gelten bis zur Bordsteinkante. Lieferungen ins Ausland gelten ab Werk.

10. Garantie
10.1. Für allfällige Konstruktionsmängel und Materialfehler gewährt die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG der Käuferin oder dem Käufer 24 Monate Garantie. Die Garantiefrist beginnt mit dem Empfang der Ware bei Ablieferung bzw. Abholung. Schriftlich vereinbarte, abweichende Garantiefristen für spezielle Waren bleiben vorbehalten.

10.2. Diese Garantie deckt sowohl Produktionsfehler und Produktionsmängel, als auch Materialfehler und Materialmängel ab.

10.3. Nicht unter die Herstellungsgarantie fallen Abnützungen, Verschleisserscheinungen und Alterserscheinungen, die durch unsachgemässe Behandlung der Ware entstanden sind. Die Garantie erlischt, wenn Waren trotz erkennbarer Mängel vom Käufer weiterverarbeitet oder geändert werden.

10.4 Artikel sind bei Herausgabe vor Ort auf Richtigkeit, Mängel und Farben zu prüfen. Fehlerhafte Produkte werden nur am Standort der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG ausgetauscht. Selbstabholerinnen und Selbstabholer sind verpflichtet, gekaufte Produkte fachmännisch in entsprechende, für den Transport geeignete Fahrzeuge einzuladen.

11. Sachgewährleistung
11.1. Für die Ablieferung einer mangelhaften Kaufsache, hat die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG auf Antrag der Käuferin oder des Käufers Gewähr zu leisten.

11.2. Der Käuferin oder dem Käufer obliegt es, die festgestellten Mängel innert 5 Tagen per eingeschriebenen Brief mit Fotos (Mangel gut ersichtlich), zu reklamieren. Versäumt die Käuferin oder der Käufer die Prüfung oder führt er oder sie diese fehlerhaft durch, so gilt die Kaufsache als genehmigt.

11.3. Das Wahlrecht der Gew.hrleistungsansprüche steht der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG zu. Alleine sie entscheidet, ob die Käuferin oder der Käufer eine Wandelung, Minderung folkeautomaten, Nachlieferung oder Schadenersatz erhält.

11.4. Einem Mangel wird nur dann Gewähr geleistet, wenn er den Wert oder die Tauglichkeit der Kaufsache aufhebt oder erheblich mindert. Massgebend dafür ist Art. OR 197 .

11.5. Keine Gewähr wird einem Mangel geleistet, wenn dieser an den Bestandteilen der Kaufsache liegt und weder für das Design/Aussehen noch für die Funktion der Kaufsache von Bedeutung ist.

12. Datenschutz

Die Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG verpflichtet sich, Daten von Kundinnen und Kunden sorgfältig zu bearbeiten und die Bestimmungen des Datenschutzes einzuhalten.

13. Sonstige Vereinbarungen
13.1. Die Kundin oder der Kunde kann Forderungen der Stuhl- und Tischfabrik Klingnau AG nicht mit allfälligen Gegenforderungen verrechnen.

13.2. Mängel des Kaufgegenstandes berechtigen die Käuferin oder den Käufer in keinem Fall, die Leistung fälliger Zahlungen zu verweigern.

14. Anwendbares Recht 
Für dieses Vertragsverhältnis, einschliesslich der Kaufbedingungen, des Angebots und der Kaufverträge, ist materielles Schweizer Recht unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts anzuwenden.

15. Gerichtsstand
Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle sich aus, oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergebenden Streitigkeiten ist, solange das Bundesrecht keinen abweichenden zwingenden Gerichtsstand nennt, CH-5313 Klingnau.

Klingnau, 05.01.2010

NEWS

Die neuen Produktekataloge sind online! ...

... MEHR

ZAGG Luzern: 23.– 26.10.2016 ...

... MEHR

NEUES MODELL RENÉ Das jugendliche Design überzeugt in seiner Dynamik und Vielseitigkeit ...

... MEHR